Offen und persönlich

Einkaufen, bummeln, für einen Schnack ins Bistro an der Ecke, Freunde und Nachbarn treffen beim Quartier-Sommerfest oder beim Candlelight-Shopping im Advent, gemeinsam das Leben im Stadtteil verbessern: herzlich Willkommen in der Wachmannstraße.

Zwischen Stern und Schwachhauser Ring ziehen im Verein „Die Wachmannstraße“ Anwohner und Gewerbetreibende an einem Strang. Das ist einzigartig in Bremen. Und dafür wurde der Verein von der Stadt Bremen als besonders vorbildhaftes Projekt ausgezeichnet. Zur Zeit sind 124 Mitglieder dabei. Zwei Anwohnerinnen und drei Geschäftsleute bilden den Vorstand. Gemeinsam mit einem Kulturauschuss sind sie mit Ideen und Engagement aktiv. Damit die Wachmannstraße so bleibt wie sie ist: lebendig und nachbarschaftlich, offen und persönlich.

… wie Urlaub machen vor meinem Reisebüro (wenn die Sonne scheint).
Tanja von Daak
Commodore Reisen