Die Wachmann-Weinstraße

Wein-Anbau in Bremen? Ralph Saxe, Inhaber des Weinhandels „Vinum“ hat es mit Erfolg ausprobiert: Man nehme fünf Traubenbesitzer in der Wachmannstraße, Südlage bevorzugt. Und mache aus der Jahresernte einen geschmackvollen Wein.

Im Hinterzimmer von Saxes Weinhandlung stellt der Fachmann aus den Schwachhauser Trauben eine Spätlese her. Der erste „Wachmannstraßen-Wein“ wurde 2007 beim Candlelight-Shopping ausgeschenkt. 2009 präsentierte Saxe rund 300 Flaschen mit respektablen 150 Litern beim adventlichen Candlelight-Shopping. Auch für 2017 wird eine vergleichbar gute Weinernte erwartet. Ein besonderer Genuss, ein ungewöhnliches Geschenk.

Der Wachmannstraßenwein wird gegen eine Spende verkauft. Und das Ganze für einen guten Zweck. Die Erlöse fließen in soziale Projekte, zuletzt konnte der Frauennotruf in Schwachhausen unterstützt werden.

Artikel Weser-Kurier / 23.10.2017
Späte Ernte, Guter Wein

Artikel Weser-Kurier / 16.10.2013
Von der Hauswand in die Flasche

Artikel Weser-Kurier / 20.09.2012
Schwachhauser starten Weinlese

Artikel Weser-Kurier / 17.03.2011
Mainzer Winzer erteilt Lektion

Artikel Weser-Kurier / 28.02.2011
Rebschnitt-Seminar für Schwachhauser Winzer

...eine wunderschöne Straße mit einer bunten Mischung an Menschen.
Alexander & Tamara Burow
Delikates Feinkost